Es ist Zeit für:



Gemeinwohl in Deutschland

Gemeinschaft in Deutschland


Ich möchte gerne eine Bewegung in Gang setzen, eine gemeinsame positive Energie freisetzen, mit der klaren Absicht, Großes in der Welt zu bewirken.
Fangen wir in unserer Gemeinschaft Deutschland an.
Treten wir hier für eine Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit aller Menschen sowie für das Gemeinwohl unserer Gemeinschaft ein.

    Bitte unterstützen Sie diese Vision

    • mit Ihrem guten Namen

    • mit Ihrem Engagement

    • mit Ihrer Energie


und senden Ihr freundliches Feedback
    an feedback@gemeinwohl-deutschland.de

>>>   Spende für unsere Öffentlichkeitsarbeit:
Hier zahlen Sie mit PayPal ganz einfach und sicher mit zwei Klicks.

Herzlichen Dank

Vision einer Neuen Zeit

Wir sehen eine Neue Zeit für die Erde und für die Menschheit. Wir sehen, wie sich alle Menschen auf diesem Planeten als gleichberechtigt und gleichwertig wahrnehmen, unabhängig ihrer rassischen, kulturellen oder religiösen Herkunft. Wir sehen eine Zeit, in welcher alle miteinander, mit dem Planeten Erde und mit allen auf ihr existierenden Geschöpfen, in Freundschaft und in Harmonie leben.

Diese Veränderung entsteht aus der Erkenntnis, dass alles auf diesem Planeten - alle Menschen und Tiere, alle feinstofflichen Wesenheiten der Erde, alle Pflanzen und Bäume, alles was sonst noch Natur ist, wie Flüsse und Berge, all unsere Gedanken und Gefühle - aus einer vollkommenen Schöpfung heraus entstanden ist. In unseren Kulturen, Glaubenssystemen und Weltanschauungen gibt es für diese Quelle der Schöpfung die unterschiedlichsten Namen.

In dem Bewußtsein, dass alles in einer vollkommenen Schöpfung entstanden ist, erkennen wir alle seine Aspekte als von der QUELLE gewollt und deshalb als richtig und achtenswert an. In diesem Sinne erkennen wir jeden Willen eines jeden Wesens dieser Schöpfung an und verurteilen oder missachten ihn nicht. Wir akzeptieren auch alle Lebenswege, die unsere Mitgeschöpfe für sich selber gewählt haben, auch wenn wir sie aus unserer persönlichen Perspektive nicht sogleich verstehen können.

Damit sehen wir eine Welt, in welcher wir aufhören in den bisherigen Kategorien "Gut & Böse" oder "Richtig & Falsch" zu denken. Diese Polaritäten erscheinen uns nicht mehr als sich gegenseitig ausschließende Pole, sondern als sich ergänzende Teil-Aspekte der EINEN QUELLE. Wie im Symbol des Tao dargestellt, erkennen wir, dass in jedem dieser Pole sein Gegenpol bereits enthalten ist und dieser nicht ohne den anderen Part existieren kann. Wir sehen eine Zeit, in welcher Konflikte zwischen den Menschen oder zwischen Menschengruppen nicht mehr durch gewalttätige oder kriegerische Auseinandersetzungen begegnet werden, sondern in der die Ursachen für diese Meinungsverschiedenheiten offen angesprochen und auf eine für jeden befriedigende Weise dauerhaft gelöst werden.

Mit dem Erreichen dieses Bewußtseins erkennen wir als Menschheit unsere Aufgabe, Hüter und Bewahrer dieses Planeten Erde zu sein und handeln entsprechend im Einklang mit unserem und dem höheren Willen dieses Planeten, welche EINS sind mit dem Willen der QUELLE.

aus http://www.vision2012.de/


>>>nach oben

Impressum: J. Vorstadt * Frohner Str. 14a in D-53578 Windhagen
Telefon 02645 972495 * Email feedback@gemeinwohl-deutschland.de